Die Chöre stellen sich vor

 

Die Chorarbeit am ASG gliedert sich in vier Chorgruppen auf, die je nach Alter und Zusammensetzung verschiedene Arbeitsweisen benutzen und auch verschiedene Chorliteratur erarbeiten. Allerdings geschieht dies immer wieder mit dem Ziel, die verschiedenen Gruppen bei Konzerten zu vereinen, indem entweder jede ihren Teil zum Konzertprogramm beiträgt oder aber mehrere oder alle Gruppen zusammen auf der Bühne stehen.

Die Chorarbeit im Hause hat eine lange Tradition und blickt zurück auf viele große Konzerte, die regelmäßig auch in Zusammenarbeit mit dem Symphonieorchester der Musikschule Neckarsulm stattfinden. Gekrönt werden solche Projekte gelegentlich auch durch Konzertreisen. Höhepunkte in den letzten Jahren waren Aufführungen der Carmina burana von Carl Orff, The Armend Man - Mass for peace von Karl Jenkins sowie zuletzt des Gloria in D von Antonio Vivaldi mit anschließender Konzertreise nach Frankreich. In allerletzter Zeit wären das Konzert Vive la France – vive la musique, das vergangene Adventskonzert mit der Bachkantate „Nun komm der Heiden Heiland“ zusammen mit dem Kammerorchester Neckarsulm sowie im Mai das Konzert mit dem Musikschulorchester zu nennen, bei welchem Haydns prachtvolles Te Deum erklang.

Seit September 2013 ist Michael Meier für die musikalische Arbeit der Chöre verantwortlich.

 

Der Unterstufenchor Mädchen (Schülerinnen Kl. 5-7)

Unterstufenchor

Der Unterstufenchor Voice-Guys (Schüler Kl. 5-7)

Voice-Guys

Richtig gesehen: In der Unterstufe bleiben die Jungs unter sich: Hier ist Singen Männersache! Natürlich gibt es aber keine Berührungsängste: Je nach Projekt können beide Gruppen auch ein Stück weit zusammenarbeiten. Dies war zum Beispiel der Fall bei Josef Rheinbergers Adaption des Märchens „Kalif Storch“, das vergangenen Juni gleich dreimal zusammen mit der Unterstufen-Theater-AG aufgeführt wurde.

Schon einmal Singball gespielt? Oder Seilziehen mit der Stimme? Oder Stimmen-Formel-1? Wer so etwas gerne einmal ausprobieren möchte, ist bei uns herzlich willkommen. Richtig, wir lernen unsere Stücke mittels vieler spielerischer Elemente, aber dies mit großem Ehrgeiz, und so steht hinter allem Spaß auch ein gewisser Ernst: Denn wichtig ist nicht nur, dass wir Stücke singen, sondern wie wir sie singen. Stimmbildung ist ein wesentlicher Pfeiler unserer Arbeit, und so arbeitet Chorleiter Michael Meier, der über ein abgeschlossenes Gesangstudium sowie über langjährige stimmbildnerische und dirigentische Erfahrung mit Kindern und Jugendlichen an Musikschulen und bei Vereinen verfügt, konsequent daran, unsere stimmlichen Fähigkeiten auszubauen.
Wir freuen uns auf alle, die unsere Arbeit kennen lernen und mit uns Spaß haben möchten:

 

Der Mittel-/Oberstufenchor (Schülerinnen Kl. 8-10 & Männerstimmen)

Mittelstufenchor

Jawohl, Männer werden bei uns auf Händen getragen! Dementsprechend fühlen sich Peter und Robin auf Wolke sieben, wären aber gerne bereit, ihr Glück mit anderen jungen Herren zu teilen!

Wenngleich der Mittel-/Oberstufenchor natürlich auch als solcher für sich arbeitet und Stücke ganz alleine aufführt, ist die Perspektive der Arbeit bei den Schülerinnen und Schülern dieses Alters zunehmend auf die Zusammenarbeit mit dem Eltern-Lehrer-Chor ausgerichtet, um bei den in der Regel zwei großen Konzerten pro Jahr (Weihnachtskonzert und Sommerkonzert) auch anspruchsvollere Werke zu bewältigen.

 

Oberstufenchor

Ganz schön dynamisch sind sie, die jungen Damen des Mittel-/Oberstufenchores! Und noch dazu sehr vielseitig: Offen für ein weitgefächertes Repertoire mit vielen verschiedenen Stilrichtungen, singen sie nämlich manchmal auch alleine in der vorliegenden Formation, also ohne männliche Begleitung...

Geprobt wird immer dienstags in der 7. Stunde in der Aula.

Übrigens: alle, die sich im Mittel- oder Oberstufenchor engagieren, haben die Möglichkeit, an der jährlichen 3-tägigen Chorfreizeit weit weg vom schulischen Trubel teilzunehmen. Sie führte uns letztes Jahr in die Jugendherberge Festung Ehrenbreitstein in Koblenz und neulich in die Jugendherberge Speyer.

 

Der Eltern-Lehrer-Chor

Eltern-Lehrer-Chor

Freude am Musizieren, eine ordentliche Portion Geselligkeit sowie eine Prise Ehrgeiz machen das Rezept des äußerst produktiven Eltern-Lehrer-Chores aus. Wie der Name sagt, treffen sich hier „aktuelle“ und ehemalige Eltern und Lehrer sowie nicht wenige andere von der gemeinsamen Arbeit Begeisterte jeden Donnerstag von 19.30 Uhr bis 21.00 Uhr in der Aula des ASG. Hier wird am stimmlichen Wohlklang und an der richtigen musikalischen Gestaltung gefeilt, dies alles aber immer in unverkrampfter und vergnügter Atmosphäre.

Der Eltern-Lehrer-Chor zeigt sich bei den beiden großen Jahreskonzerten vor Weihnachten und im Frühjahr/Sommer und präsentiert dabei neben einigen Werken als Chor allein vor allem auch größere, zusammen mit dem Mittel-/Oberstufenchor erarbeitete Werke. Für das Sommerkonzert am 9. und 10. Juli 2014 wird bereits an einem Programm als Référence an unseren westlichen Nachbarn gearbeitet: Vive la musique, vive la France!

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Zustimmen