Laborkurs Experimenta

 

Am Mittwoch, den 24.06.15, machten die zwei Biologiekurse von Frau Schreier eine Exkursion in die Experimenta. Dort besuchten wir jedoch nicht die Ausstellung, sondern das Robert-Mayer-Labor mit dem Schülerpraktikum: Krebsdiagnostik-p53. Das p53-Gen ist in 50% aller diagnostizierter Tumorerkrankungen mutiert, weshalb wir uns mit den Möglichkeiten beschäftigt haben Krebserkrankungen frühzeitig zu erkennen und Krebsrisiken abzuschätzen. Zur Feststellung einer Mutation im p53-Tumorsuppressor-Gen führten wir mit der isolierten Patienten-DNA eine Polymerase-Kettenreaktion und einen Restriktionsverdau durch, um die Ergebnisse daraufhin mit der Agarose-Gelelektrophorese zu dokumentieren. Auch Antikörper im Blut gegen p53 sind Anzeichen für ein mutierte p53-Gen. Mithilfe des ELISA-Verfahrens werden Patientenseren auf das Vorkommen solcher Antikörper untersucht. Es war ein sehr interessanter und lehrreicher Besuch.

Aleyna Kaya M5

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Datenschutzerklärung Zustimmen