Aufgaben & Ziele des Musikunterrichts

  • Vermitteln von Freude am eigenen praktischen Umgang mit Musik durch den Gebrauch der Singstimme, durch das Spielen einfacher Schulinstrumente (Bongos, Xylophone…) bzw. eigener Instrumente, durch Bewegung und durch Hören von Klangbeispielen unterschiedlichster Art
  • Systematisches Erarbeiten von Grundbegriffen der Allgemeinen Musiklehre (Tonhöhen, Intervalle, Akkorde, Rhythmen, Formmodelle…) mit Hilfe des Gehörs und bewährter Hilfsmittel (Tastatur, Quintenzirkel…)
  • Fördern von Kreativität und Wecken von Mut und Experimentiergeist
  • Liefern von (auch fächerübergreifenden) Informationen zur Geschichte der Musik, ihrer Stile und Gattungen bis in das 21. Jahrhundert hinein, zum Verständnis bedeutender Komponisten und ausgewählter Werke Anregung, sich derartige Informationen selbst zu beschaffen, zu ordnen und sinnvoll zu präsentieren
  • Überdenken neuer/moderner Darstellungs- und Erscheinungsformen von Musik im Bereich der Medien, Tonträger aller Art, Werbung…
  • Erfahren von musik- bzw. hörpsychologischen Phänomenen (Wirkung von Musik, Beeinflussung durch Musik, Therapie mit Musik…)
  • Trainieren von „guten Umgangsformen“ beim Musizieren und mit Hilfe des Musizierens: Fairness beim praktischen Tun, Respekt vor den Leistungen Anderer, Teamarbeit, Diskussions-kompetenz, Toleranz gegenüber verschiedenartiger Musik und gegenüber unterschiedlichem Musikgeschmack
  • Fördern der Aufmerksamkeit für die Rolle der Musik im kulturellen Leben
    • überregional (Kulturfahrten, Musiktheater- und Konzertbesuche…)
    • regional (Anregung, in schulischen und/oder außerschulischen Vokal- und Instrumental- Ensembles mitzuwirken
    • Wecken von Interesse für die vielfältigen musikalischen Angebote im Einzugsgebiet der Schule
  • Beratung der Schüler/innen und deren Eltern in musikalischen Fragen

Die Musiklehrer/innen am ASG